Seitenaufrufe letzten Monat

Donnerstag, 6. Juli 2017

Vaterlos



Verlag -Verlagsgruppe Random House GmbH
Autor - Denna D. Babul, Dr. Karin Luise
  deutschsprachige Erstausgabe - August 2016
Preis - 16,99 €
ISBN - 978-3-442-39287-2

Zusammenfassung

Als wichtigster Mann im Leben eines Mädchens steht der Vater für Sicherheit und Stabilität. Fehlt der Vater - aus welchen Gründen auch immer - so hat dies enorme Folgen für das Leben der Tochter.


Denna und Karin haben folgendes in diesem Buch getan.
Sie haben sich selbst therapiert - haben angefangen aufzuschreiben, was passiert ist und versucht zu verstehen weshalb es passiert ist. Neben ihren Geschichten bekommt man Einsicht in die Geschichten vieler vaterloser Töchter - Einsicht und viele Gefühle werden mit jedem Kapitel vermittelt. Hierbei wird keine vaterlose Tochter außen vorgelassen. (Fast) jede Art des Vaterverlustes wird aufgegriffen wodurch niemand das Gefühl bekommt nicht richtig dazu zu gehören.
Wieso ist mein Vater gegangen?
Wie gehe ich mit diesem Verlust an?
Wie sehr hat meine Kindheit mich wirklich geprägt?
Wie gehe ich mit Beziehungen um?
Was für Bewältigungsmechanismen helfen mir?
Was soll ich tun wenn ich ihn vermisse?
Wo finde ich Hilfe?

Die Antworten - auch wenn es nicht alle Antworten sind die man braucht um abzuschließen - findet ihr in "Vaterlos" 

meine eigene Meinung

Kaufempfehlung! Nicht, weil das Buch dein Leben verändern wird. Soweit würde ich nun wirklich nicht gehen. ABER - jedes kleine Mädchen und jede Erwachsene Frau sollte anfangen sich mit dem auseinander zu setzen, was da passiert ist. "Vaterlos" zeigt uns im Grunde zwei Dinge.
1. Das wir absolut nicht alleine sind. Nein, ganz und gar nicht. & ja, ich muss zugeben, dass mir zuvor nie der Gedanke kam, dass es anderen genauso geht wie mir.
2. Das wir - Das DU!!! keine Schuld an all dem hast was passiert ist.

Ich finde das Buch wirklich gut. Keine großen wissenschaftlichen Reden - nein einfach nur Gefühle und ab und an eine sehr verständliche Studie.

& ja, es war hart die ein oder andere Seite zu lesen - doppelt zu lesen. Die ein oder andere Übung zu machen. Aber jeder Schmerz wird weniger - mit der Einsicht, dass eine "Heilung der Seele" sehr wohl möglich ist.

das schönste Zitat

" Wir nehmen automatisch an, dass unser Elend und Unbehagen von äußeren Ursachen oder Umständen herrührt ... aber der wahre Grund für unser Unglück ist immer, was wir üer das jeweilige Ereignis denken, und nicht das Ereignis selbst."

" Was [ eine vaterlose Tochter ] wirklich von ihrem Vater braucht, wenn er nicht da ist, ist die Einsicht, dass er nicht wegen dir nicht da ist. Er ist nicht da wegen dem, was mit ihm los ist. Du hast nichts falsch gemacht... "

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen